HTML und CSS für normale Menschen

Also für Leute, die eigentlich nie Web-Designer werden wollten. HTML und CSS muß man nicht können, aber es hilft ungemein, wenn man eine kleine eigene Web-Präsenz hat und einfach mal ein paar Kleinigkeiten selber regeln will.

Witzigerweise wurde HTML mal als eine total einfache Sache bezeichnet, mit der man ganz leicht und locker Texte im Internet publizieren kann. Man mußte nur ein wenig HTML kennen und schon hatte man Überschriften, Fettdruck und diese verrückten Hyperlinks, mit denen man innerhalb eines Dokumentes oder zu anderen Dokumenten im Web springen konnte. Ich erinnere noch die Aufregung, als auf einmal Tabellen hinzu kamen und man mit transparenten GIFs Elemente innerhalb einer Seite irgendwie auch positionieren konnte.

Mittlerweile ist das Zusammenspiel von HTML, CSS und Javascript etwas komplexer geworden, aber wenn man einmal die Grundlagen verstanden hat, dann kann man auch mal eben ein paar Sachen selber machen und seine eigene kleine Homepage ganz ohne Hilfe selber basteln.

Auf Don’t Fear The Internet stellen zwei Web-Designer mit kurzen, anschaulichen Tutorial-Videos die Grundlagen vor, damit man sich nicht mehr davor fürchten muß, wenn man mal den Code anguckt.

[ via Nico Brünjes – Google Reader Shared Items ]