Facebook Timeline – Life Caching für alle

Nico —  22.09.2011

So, heute war nun also die lang ersehnte f8 Developer Conference, bei der Facebook den Ausblick auf die kommenden Funktionalitäten geben wollte. Das wichtigste Feature ist sicherlich Timeline, die Facebook-eigene Variante des Life Caching – warum sollte Facebook auch wollen, daß Nutzer andere Tools nutzen als Facebook, um ihr Leben zu dokumentieren? Timeline macht aus Sicht von Facebook extrem viel Sinn, aber auch für Nutzer ist es toll, wenn man zurückblättern kann und sehen kann, was wann war. Ja, Facebook hat dann ganz viele Daten. Das hat Facebook jetzt auch schon, nun wird lediglich die Aufbereitung ansprechender sein. Die Privatsphären-Einstellungen werden bei einem Tool wie Timeline wichtiger denn je, aber das sollte langsam allen klar sein, die soziale Netzwerke nutzen. Man sollte vor allem Timeline betrachten aus der Sicht eines normalen Nutzers mit knapp 100 Freunden auf Facebook, die er auch alle kennt. Da ist es schon enorm praktisch, wenn man mal kurz blättern kann und sehen kann, was war.

Natürlich will Facebook viele Daten haben, anders kann Facebook gar nicht funktionieren:

If important parts of your story aren’t included on your timeline, you can go back to when they happened and add them.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt… Facebook will das ganze Leben der Nutzer dokumentieren. Man könnte es auch den ultimativen Lock-In nennen. Aber, es wird dem Nutzer auch etwas sehr Praktisches geboten, das darf man nicht vergessen.

Facebook befüllt die Timeline aber nicht nur mit Fotos und Status Updates, sondern auch mit Aktionen, die über die Verknüpfung mit Apps entstehen. Die grundlegende Idee ist sicherlich, daß Nutzer dadurch noch viel mehr ihre emotionalen Momente mit ihren Freunden teilen können. Facebook hat allerdings die Ankündigung versäumt, daß selbstverständlich die Nutzer jederzeit wieder ihre Daten aus Facebook herausziehen können. Timeline wird die User-Experience von Facebook massiv verändern und die Nutzer noch enger an Facebook binden.

[ via Tell Your Story with Timeline ]

15 responses to Facebook Timeline – Life Caching für alle

  1. sekundemal2 23.09.2011 at 0:29

    Jetzt frage ich mich nur: Welche User WILL die timeline? War das große Manko von Facebook und Co. nicht schon immer, dass sich zu viele Daten ansammeln und man kaum noch hinterherkommt diese zu löschen?

    Bin ich in der falschen Generation geboren um es zu begreifen, oder entwickelt Facebook hier munter an den Interessen der Nutzer vorbei?

  2. FriedrichB 23.09.2011 at 3:42

    Nico@ ich habe mir einmal die Mühe gemacht, hier ein paar Sätze aus Deinen Beiträgen zu f8 herauszustellen:

    Facebook lässt also stärker als bisher die Nutzer in die Rolle eines P2P-Curators schlüpfen, damit Facebook noch wertvoller für den einzelnen Nutzer wird

    Für Nutzer wird es immer mehr Möglichkeiten geben, Freunden mitzuteilen, was man gerade so treibt.

    Interessant wird jetzt allerdings, wie die Fan Pages über den Facebook Open Graph verknüpft werden – schließlich wollen die Werbetreibenden auch weiterhin die Aufmerksamkeit der Nutzer erlangen können, und zwar nicht nur über den Einsatz von Display Ads, sondern auch durch Inhalte.

    Die grundlegende Idee ist sicherlich, daß Nutzer dadurch noch viel mehr ihre emotionalen Momente mit ihren Freunden teilen können.

    das lang ersehnte Facebook Music wird ebenfalls massiv den Facebook Open Graph nutzen. Noch dazu soll Yahoo News eng mit Facebook verknüpft werden, damit Nutzer untereinander News empfehlen.

    Timeline macht aus Sicht von Facebook extrem viel Sinn, aber auch für Nutzer ist es toll, wenn man zurückblättern kann und sehen kann, was wann war. Ja, Facebook hat dann ganz viele Daten

    Die Privatsphären-Einstellungen werden bei einem Tool wie Timeline wichtiger denn je, aber das sollte langsam allen klar sein, die soziale Netzwerke nutzen

    Aber, es wird dem Nutzer auch etwas sehr Praktisches geboten, das darf man nicht vergessen.

  3. FriedrichB 23.09.2011 at 3:46

    @Nico Teil 2:

    Was ist eigentlich wertvoll?

    Willst Du tatsächlich alles mitteilen, was Du gerade so treibst ?

    Was sind für Dich Freunde, bzw. welche emotionalen Momente teilts Du tatsächlich mit “ facebook Freunden “ ?

    und was verstehts Du eigentlich unter lang ersehntes facebook Music bzw. wie mißt Du den Vorteil in Minuten?? in Gefühlseinheiten ?

    Timelime macht extrem viel Sinn

    Macht es tatsächlich extrem viel Sinn oder nicht doch “ Unsinn “ ?

    Aber, es wird dem Nutzer auch etwas sehr Praktisches geboten, das darf man nicht vergessen.

    Was wird mir denn tatsächlich etwas Praktisches gebotem ??

    Vielleicht wie bei Ritter Sport:

    Praktisch, quadratisch, gut ??

    Damit hier nicht der falscge Eibdruck aufkommt, ich habe nichts gegen Netzwerke weder gegen facebook noch google + etc.

    Nur ich stelle zunehmend fest unter Geschäftspartner, Kollegen Freunden und Bekannten, dass zunehmend ein Netzwerkfrust einsteht, und viele accounts schon lange nicht mehr aktuell sind.

    Nach meinen persönlichen Beobachtungen beginnt sich die Netzwerk hype so langsam in den hog cycle zu entwickeln.

    Zum einen sieht man es an den “ Randindikatoren “ wie z. B. Bemerkungen, das das Wachstum von facebook letztlich stagniert, die hype bei google + langsam sich verflüssigt und auch die finanziellen Erwartungen bei facebook zunehmend zurückgenommen werden.

    Wo sind die Analysten die noch von 120 Mrd. US-Dollar sprechen.

    Meiner Ansicht nach besteht eher wider der Trend zu kleinen überschaubaren Netzwerken, die tatsächlich einenen Innovationsfortschritt bei der täglichen Arbeit und in der täglichen Kommunikation bringen.

    Auch wenn dies nicht in die Definition von Netzwerk paßt: z.B. http://www.podio.com

    oder auch https://joindiaspora.com/

    Statt Life Caching für alle müßte es eigentlich heißen:

    Life Catching für alle

    :-) :-) :-)

    Nebenbei.

    In Frankreich heißt facebook nicht mehr facebook sondern

    fessebook

    :-) :-) :-)

  4. NicoLumma 23.09.2011 at 7:05

    @FriedrichB wie so oft verstehe ich nicht, was deine kommentare hier sollen. willst du einfach nur recht haben? weisst du alles besser? was sollen derartige kommentare, haben wir da einen erkenntnisgewinn?

  5. NicoLumma 23.09.2011 at 7:05

    @FriedrichB wie so oft verstehe ich nicht, was deine kommentare hier sollen. willst du einfach nur recht haben? weisst du alles besser? was sollen derartige kommentare, haben wir da einen erkenntnisgewinn?

  6. NicoLumma 23.09.2011 at 7:07

    @sekundemal2 naja, man sollte nicht immer davon ausgehen, daß alle nutzer derartige vorbehalte haben. es wachsen generationen heran, die davon ausgehen, daß irgendjemand ihre daten haben und nutzen wird, die sehen da kein problem. da geht quasi ein riß durch die internet-nutzerschaft, würde ich mal meinen.

  7. FriedrichB 23.09.2011 at 9:21

    Es geht mir nicht um das recht haben, noch darum ob ich alles besser weiß (wenn das der Fall wäre würde ich nicht Deine Webseite aufsuchen)

    Mich interessiert es zum Beispiel, ob tatsächlich die heranwachsende Generation tatsächlich davon ausgeht, da0 irgendjemand ihre Daten haben will und nutzen wird und die auch tatsächlich kein Problem damit haben.

    Ansonsten lösch meinen Beitrag

    Gruß Friedrich Bolle

    @NicoLumma

  8. sekundemal2 23.09.2011 at 9:47

    Ob es diesen Riss wirklich geben wird ist die große Frage. Denn ich kenne kaum jemanden im Alter zwischen 18 und 30, der nicht sagt „ich nutze Facebook eigentlich nur um in Kontakt zu bleiben“. Natürlich gibt es nutzer, die Interesse an einem digitalen Tagebuch haben, aber das wird eine Minderheit sein, denke ich, und nicht die Massen an Usern, die Facebook heute hat. Noch leuchtet mir nicht ein, warum das die ganz junge Generation anders sehen sollte.

    Meiner Einschätzung nach wird eine Timeline einfach mehr peinliche Momente bringen, als dass sie nützlich ist. Ich bin aber gespannt, ob mich die Entwicklung vom Gegenteil überzeugen wird.

  9. sekundemal2 23.09.2011 at 9:47

    Ob es diesen Riss wirklich geben wird ist die große Frage. Denn ich kenne kaum jemanden im Alter zwischen 18 und 30, der nicht sagt „ich nutze Facebook eigentlich nur um in Kontakt zu bleiben“. Natürlich gibt es nutzer, die Interesse an einem digitalen Tagebuch haben, aber das wird eine Minderheit sein, denke ich, und nicht die Massen an Usern, die Facebook heute hat. Noch leuchtet mir nicht ein, warum das die ganz junge Generation anders sehen sollte.

    Meiner Einschätzung nach wird eine Timeline einfach mehr peinliche Momente bringen, als dass sie nützlich ist. Ich bin aber gespannt, ob mich die Entwicklung vom Gegenteil überzeugen wird.

  10. sekundemal2 23.09.2011 at 9:47

    Ob es diesen Riss wirklich geben wird ist die große Frage. Denn ich kenne kaum jemanden im Alter zwischen 18 und 30, der nicht sagt „ich nutze Facebook eigentlich nur um in Kontakt zu bleiben“. Natürlich gibt es nutzer, die Interesse an einem digitalen Tagebuch haben, aber das wird eine Minderheit sein, denke ich, und nicht die Massen an Usern, die Facebook heute hat. Noch leuchtet mir nicht ein, warum das die ganz junge Generation anders sehen sollte.

    Meiner Einschätzung nach wird eine Timeline einfach mehr peinliche Momente bringen, als dass sie nützlich ist. Ich bin aber gespannt, ob mich die Entwicklung vom Gegenteil überzeugen wird.

  11. sekundemal2 23.09.2011 at 9:47

    Ob es diesen Riss wirklich geben wird ist die große Frage. Denn ich kenne kaum jemanden im Alter zwischen 18 und 30, der nicht sagt „ich nutze Facebook eigentlich nur um in Kontakt zu bleiben“. Natürlich gibt es nutzer, die Interesse an einem digitalen Tagebuch haben, aber das wird eine Minderheit sein, denke ich, und nicht die Massen an Usern, die Facebook heute hat. Noch leuchtet mir nicht ein, warum das die ganz junge Generation anders sehen sollte.

    Meiner Einschätzung nach wird eine Timeline einfach mehr peinliche Momente bringen, als dass sie nützlich ist. Ich bin aber gespannt, ob mich die Entwicklung vom Gegenteil überzeugen wird.

  12. @FriedrichB danke, ich habe das mal aufgegriffen: Monokulturen, das Internet und der Idealismus http://lumma.io/oC5ozN

Trackbacks and Pingbacks:

  1. Facebook Open Graph - hier läuft alles zusammen - 22.09.2011

    […] 2011 Facebook Open Graph – hier läuft alles zusammenAuf der f8 Developer Conference wurde Facebook Timeline vorgestellt. Ermöglicht wird das Zusammenlaufen von Fotos, Status Updates und App-Inhalten durch […]