Das Apple Archiv an der Stanford University

Nico —  31.12.2011

Von einem Interview mit Steve Jobs und Steve Wozniak, in dem sie erläutern, wie es zum Namen Apple gekommen ist, bis hin zu zahlreichen Dokumenten aus der Firmengeschichte von Apple – all dies ist in einem Archiv an der Stanford University in Palo Alto gesammelt. Leider ist das Archiv nicht öffentlich zugänglich, sondern tief verborgen im Inneren eines großen Lagerhauses der Bibliothek.

The interview, recorded for an in-house video for company employees in the mid-1980s, was among a storehouse of materials Apple had been collecting for a company museum. But in 1997, soon after Jobs returned to the company, Apple officials contacted Stanford University and offered to donate the collection to the school’s Silicon Valley Archives.

Within a few days, Stanford curators were at Apple headquarters in nearby Cupertino, packing two moving trucks full of documents, books, software, videotapes and marketing materials that now make up the core of Stanford’s Apple Collection.

The collection, the largest assembly of Apple historical materials, can help historians, entrepreneurs and policymakers understand how a startup launched in a Silicon Valley garage became a global technology giant.

So gab es u.a. ein Ghostbuster Video mit Jobs und anderen Führungskräften, genannt Bluebuster, bei dem es um den IBM PC geht, erzählt einiges über die vergangene Zeit, als IBM noch der große, böse Rivale im Bereich der Personal Computer war.

Die Idee eines Apple Museums wurde verworfen, als Steve Jobs zu Apple zurückkehrte. Stattdessen wurden globale begehbare Schreine entwickelt, in denen man Apple huldigen kann. Sie heißen Apple Stores.

[ via AP Virginia News | nvdaily.com ]

One response to Das Apple Archiv an der Stanford University

  1. handy-palme 31.12.2011 at 14:36

    Meinst wohl UNIVERSITY in der Überschrift ;)