Entwicklung der sozialen Netzwerke in den USA

Kürzlich hatte ich eine vielbeachtete Grafik gebloggt, die zeigte, wie sehr die Nutzung der deutschen sozialen Netzwerke nach unten geht. Comscore hat jetzt einen Blick auf die aktuellen Zahlen der Nutzung der sozialen Netzwerke in den USA geworfen und zeigt ein ganz anderes Bild:

The U.S. social networking market has never been stronger, and the current dynamics suggest that while Facebook clearly remains the leader, there is room for some other players in the market to emerge and become successful in their own rights. We’ll be keeping an eye on how their audiences and engagement continue to grow as we head into 2012.

Führende soziale Netzwerke in den USA

Beeindruckend ist vor allem die Verweildauer der Nutzer auf Facebook, Tumblr und Pinterest, denn nicht nur die Nutzerzahlen sind ausschlaggebend, sondern eben auch wie lange die Nutzer auf der Plattform bleiben. Dabei sieht man auch, wie schwer es andere soziale Netzwerke haben, wirklich attraktiv zu sein und die Nutzer lange zu binden. Pinterest zieht massiv an und sorgt dafür, daß Nutzer lange stöbern, ähnlich wie bei Tumblr, das die Nutzer ebenfalls einlädt, sich in den Inhalten zu verlieren.

[ via: State of the U.S. Social Networking Market: Facebook Maintains Leadership Position, but Upstarts Gaining Traction (comScore Voices) ]

11 Antworten auf „Entwicklung der sozialen Netzwerke in den USA“

  1. Verweildauer ist nur eine wichtige Kennzahl, wenn das Geschäftsmodell ausschließlich auf Werbung setzt. Das trifft zum Beispiel bei Linkedin nicht zu. Du hast schon grundsätzlich recht, aber es gibt doch kleine Unterschiede mit großen Auswirkungen.

  2. Verweildauer ist nur eine wichtige Kennzahl, wenn das Geschäftsmodell ausschließlich auf Werbung setzt. Das trifft zum Beispiel bei Linkedin nicht zu. Du hast schon grundsätzlich recht, aber es gibt doch kleine Unterschiede mit großen Auswirkungen.

  3. @marcelweiss stimmt in der tat, aber mir geht es hier vor allem um den vergleich facebook, google+, tumblr und twitter. hätte ich auch schreiben können, aber die meisten leser verstehen mich auch so :)

  4. @marcelweiss stimmt in der tat, aber mir geht es hier vor allem um den vergleich facebook, google+, tumblr und twitter. hätte ich auch schreiben können, aber die meisten leser verstehen mich auch so :)

  5. Twitter schickt die Leute nach wie vor eher weg, als sie möglichst lange auf ihrer Seite zu halten. Und Farmville und andere zeitraubenden Spiele hat ja eigentlich nur Facebook zu bieten (Google+ auch, aber da ist die Zielgruppe ja noch nicht)

  6. @MatthiasGroote da gibt es noch viel mehr. design, art, lol, p0rn, fashion, etc.

Kommentare sind geschlossen.