Gmail 2.0 für iOS – hmmpf

Nico —  5.12.2012 — 1 Comment

Gmail 2.0 für iOSManchmal verstehe ich Google echt nicht. Da kaufen die mit Sparrow den besten Mail-Client für das iPhone und die Hoffnung wächst, dass nun endlich mal ein nutzbares Gmail für iOS herauskommt, aber das wäre ja zu einfach. Gmail 2.0 für iOS sieht chic aus und ist schon eine riesige Verbesserung im Vergleich zur vorherigen Version, aber so richtig knorke ist das immer noch nicht.

Was gut ist:
– endlich mal mehr als nur einen Account. Ich habe zwei Gmail-Accounts und will diese gleichberechtigt nutzen können.
– bessere Verknüpfung mit Google Calendar
– Verknüpfung mit Google+
– leichte Auswahl der Absender-Adresse
– tolle, schnelle Suche

Was schlecht ist:
– keine Universal Inbox. Was soll denn das? Wer will denn permanent zwischen den Accounts hin- und herswitchen? Wie kann man die App so releasen? Da ist die Standard-Mailapp bei iOS besser, und die kann eigentlich gar nix.
– zu viel Whitespace an den Rändern. Platz ist wertvoll, leider verschenkt die App zu viel davon und engt damit die Emails zu sehr ein.

Ich freue mich auf das nächste Release von Gmail für iOS, dann hoffentlich in einer wirklich nutzbaren Version.

One response to Gmail 2.0 für iOS – hmmpf

  1. Ich finde das App braucht mit dem Verbindungsaufbau immer noch viel zu lange. Selbst mit aktivem 3G wartet man mehrere Sekunden, bis man den Posteingang siehst und offline kann man die vorhanden Nachrichten gar nicht lesen.

Los, kommentier das mal!