Walden und die Sehnsucht

WALDEN_Cover_final_02042015.inddDas mag jetzt vielleicht einige von Euch überraschen, aber hinter meiner knallharten Digitalschale verbirgt sich durchaus ein weicher Printkern. Und ich lese auch mal ganz gerne Zeitschriften. Ja, jetzt ist es raus.

Und seit Jahren, wenn nicht gar Jahrzehnten, beneide ich die Frauen um ihre vielfältigen Frauenzeitschriften, während es bei den Männerzeitschriften immer nur um Muskeln, Sex, Geld und Autos geht.

Daher bin ich ganz erfreut, dass Gruner & Jahr jetzt mit Walden eine neue Zeitschrift auf den Markt gebracht hat.

Allein schon der Name der Zeitschrift ist super gewählt. Walden. Henry David Thoreau muss man einfach mögen, nicht nur wegen Walden, sondern vor allem wegen seines Aufsatzes Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat. Als ich mit 17 Jahren Thoreau entdeckte, war ich sehr fasziniert von der Rigorosität, mit der er versuchte, sich gegen den Staat und die seiner Meinung nach falsche Politik zur Wehr setzte und sich fernab der Zivilisation zurückzog.

Nun also Walden, als Zeitschrift für Männer, die Sehnsucht nach Outdoor haben. “Die Natur will Dich zurück” ist der Untertitel und ich bin wohl voll die Zielgruppe.

Ich lebe mit meiner Familie in der Stadt und tue das auch sehr gerne, aber das Gefühl, mal raus zu müssen, hat bei mir in den letzten Jahren stetig zugenommen. Wanderschuhe habe ich gekauft und auf dem Brocken war ich letztes Jahr auch mal kurz, aber man kommt ja zu nix. Nur die Sehnsucht nach Natur bleibt und Bücher wie The Outsiders: New Outdoor Creativity lassen erahnen, dass ich nicht der Einzige bin, der urban lebt und einen Drang danach hat, wieder mehr Erlebnisse in der Natur zu haben.

Walden ist die erste Zeitschrift seit langem, die ich in einem Rutsch von Vorne bis Hinten durchgelesen habe. Das mag ein wenig daran liegen, dass ich im IC von Düsseldorf nach Hamburg saß und es nur maximal EDGE gab. Es liegt aber vor allem daran, dass mir Walden sehr gut gefallen hat: interessante Stories, tolle Fotos, ungewohnt dickes Papier und ein zeitgemäßes Design. Vor allem aber: keine Leistungsshow mit Spezifikationen und Hightech, sondern wenn Produkte vorgestellt wurden, dann qualitativ hochwertige, aber doch eher einfache Produkte. So wie ich sie mag und seit über einem Jahr immer mal wieder bei Neueszeugs.de verewige.

Was mich aber jetzt schon ärgert: Walden erscheint nur zwei Mal im Jahr. Was soll das denn? Erst anfixen und dann sowas.

3 Antworten auf „Walden und die Sehnsucht“

  1. Hallo Nico, jetzt hast du mich mit deinem Artikel angefixt und ich kann mir nicht mal eine einzige Ausgabe ansehen. Menno. Aber dafür bin ich gerade “draußen“. Darf also nicht klagen. Danke auf jeden Fall für deinem Tipp. Viele Grüße aus Thailand, Felix
    PS: Kannst ja mal vorbei schauen unter http://www.sellberg-on-tour.de

Kommentare sind geschlossen.