Archives For LEGO

LEGO Story

Zum 80. Geburtstag beschenkt LEGO sich und die vielen LEGO Liebhaber weltweit mit einem animierten Film, der die Geschichte von LEGO in Zeit von 1932 bis 1968 erzählt.

Free Universal Construction Kit

Als Kind fand ich es immer störend, daß die unterschiedlichen Spielzeuge nicht zusammenpassten und man oft nicht das bauen konnte, was man eigentlich bauen wollte, weil es einfach nicht ging. Das Free Uniersal Construction Kit kann dies ändern, denn es bietet die Möglichkeit an, viele neue Konstruktionsmöglichkeiten über geeignete Adapter zu realisieren. Lego auf Fischer Technik? Lincoln Logs und Krinkles? Das wird jetzt alles machbar, und das Wunderbare daran ist: man kann sich die Bauteile einfach so oft wie man will selber mit einem 3d-Drucker ausdrucken oder bestellen. The Free Universal Construction Kit ist unter einer Creative Commons Lizenz verfügbar.

10225 R2-D2 (1)

R2-D2, gerne auch “R2″ genannt, war ein Astromechdroide, der in allen sechs Star Wars Filmen eine wichtige Nebenrolle spielte. Das putzige kleine Kerlchen kann Türen öffnen, rumfiepen, Hologramm-Beamer spielen, und natürlich mit C3PO Konversation betreiben. Jetzt hat LEGO angekündigt, zum Mai einen Ultimate Collector Series R2-D2™ herauszubringen, der 31 cm groß und 18 cm breit sein wird. Der Preis wird bei 179€ liegen.

Mehr Bilder gibt es in der 10225 R2-D2 Flickr-Galerie.

[ via 10225 UCS R2-D2 – new LEGO Star Wars exclusive [News] | The Brothers Brick | LEGO Blog ]

Christopher Pramstaller hat auf sueddeutsche.de mal richtig viel Wind um gar nichts gemacht und mit weitem Anlauf die Lego-Produktlinie für Mädchen – Gender-Ghetto in Pink und Lila gedisst:

Das Ergebnis ist ein emanzipatorischer Albtraum: Die zentralen Figuren, die Freundinnen Mia, Emma, Andrea, Olivia und Stephanie, leben in “Heartlake City”, einem Gender-Ghetto in Pink und Lila. Für die realen wie die Plastikmädchen gibt es nichts weiter zu tun, als Kuchen zu backen, in den Schönheitssalon zu gehen und sich um die Pferde zu kümmern.

Unsere Tochter hat vor ein paar Wochen etliche Sets von LEGO Friends als Teststellung bekommen und spielt seitdem begeistert mit LEGO Friends. Sie spielt auch mit anderem LEGO, aber sie baut eben nicht so gerne Autos und Raumschiffe, sondern macht lieber etwas mit Häusern und Menschen. Daraus jetzt zu konstruieren, daß dieses fiese Gender-Marketing dazu führe, daß die Mädchen in einem Gender-Ghetto gefangen wären, ist schon starker Tobak und eigentlich nur als Linkbait zu qualifizieren. Selten habe ich so einen dämlichen Stuß über Spielzeug für Mädchen gelesen.

Guck Dir das mal an, Christopher Pramstaller, so sieht Dein blumig beschriebenes Gender-Ghetto aus:

Die Phantasie der Mädchen wird nicht beschränkt werden, nur weil die LEGO-Steine pink und lila sind, denn spätestens nach dem ersten Aufräumen wird sowieso alles zusammen in einer Kiste landen. Klar sind die Männekens anders, aber das macht beim Spielen mal gar nichts. Für mich stellt LEGO Friends wenn überhaupt die Einstiegsdroge für Mädchen in die kreative Welt von LEGO dar, und meinetwegen kann dies dann auch in pink und lila erfolgen. Diese ganz konstruierte Gender-Grütze allerdings teile ich nicht ansatzweise. LEGO Friends ist ein tolles Spielzeug für Mädchen, sagt jedenfalls meine Tochter und die kennt sich aus.

LEGO Minestorm

Aus der Community entstanden ist die Idee für eine Kombination aus LEGO und Minecraft und jetzt kann man das Minecraft LEGO Exclusive Set für €34,99 vorbestellen:

Help Steve survive his first night in a strange new world. Avoid the creeper and start mining for resources that will help you survive and thrive. Configure your four micro-scale LEGO Minecraft modules any way you like. Build your own mines and hills, and expand your world with multiple sets. Includes four LEGO Minecraft modules, hidden resources, extra pieces for wood, dirt, and stone, two “Micro Mobs;” Steve and a creeper.

Hier gibt es noch das unheimlich sehenswerte Making-of Video: