dead09tour
Wow, das freut mich ziemlich, auch wenn die Grateful Dead ohne Jerry Garcia natürlich nicht mehr das sind, was sie mal waren und auch ein paar Jährchen vergangen sind seit den letzten Auftritten. Ich war bei diesem Konzert in der Sporthalle Hamburg 1990 und war total begeistert, nicht nur wegen den vielen barfüssigen Deadheads, die mit der Band mitgereist sind und ein wenig kalifornische Atmosphäre in einen kalten Oktobertag gebracht haben, sondern auch wegen einem wundervollen Konzert mit vielen Songs, die ich immer noch gerne höre.

In mein Tye-Dye T-Shirt, das ich nach dem Konzert einem Deadhead abgekauft hatte, passe ich allerdings eher nicht mehr, von dem habe ich mich vor Jahren schweren Herzens und auf sanften Druck der Finanzministerin trennen müssen.

Ich bin auf die Live-Mitschnitte gespannt, einer der wunderbaren Traditionen der Grateful Dead.

[ via: Grateful Dead Reunited: The Dead Tour Dates 2009 ]

schauble_kundenbindung

In Zeiten der Vorratsdatenspeicherung verstehe ich „es entsteht eine engere Kundenbindung“ aus dem Mund von Wolfgang Schäuble irgendwie anders.

[ ONEtoONE – Dialog über alle Medien – Titelseite aber nur als Print ]

pleasetwitterimplementoauthnow_060109
Ich bin gerade ziemlich angesickt, daß Twitter nur immer redet, aber nichts tut. Daher unterstützt bitte meinen Aufruf
Please, Twitter, implement OAuth now! — We need secure authentication for 3rd-party apps. und folgt @oauth_now, das Hashtag ist entsprechend #oauth_now – und retweeten kann man einfach diese Message.

Danke.

twitter-tsghessen_20090105

Viel Zeit bleibt in Hessen nicht bis zur Wahl, daher ist es interessant zu sehen, was die Parteien so treiben. Das Blog der CDU mit dem anbiedernden Namen Webcamp09, das so überhaupt gar nichts mit einem Barcamp zu tun hat und der dazugehörige lieblose Twitter-Account mit 24 Followern, denen nicht zurückgefolgt wird, zeigt schon mal deutlich, welche untergeordnete Rolle der Internet-Wahlkampf bei der CDU Hessen spielt.

Im Gegensatz dazu ist heute der Twitter-Account von Thorsten Schäfer-Gümbel (@tsghessen) gestartet worden und kann immerhin innerhalb eines Tages nicht nur über 350 Follower verzeichnen, sondern genau das, was ich immer gefordert habe: TSG antwortet seinen Followern und lässt sie an den Aktivitäten des Tages teilhaben, und natürlich wird auch zurückgefollowed (tolles Wort…). Mir hat schon der Start der Web-Kampagne auf schaefer-guembel.de und dem YouTube-Channel gut gefallen, weil TSG dort deutlich zeigen kann, dass er für einen anderen Politikstil steht und an einem echten Dialog interessiert ist.

Es wurde auch schon das Hashtag für die Kampagne auf Twitter gefunden: #kochmussweg

Reblog this post [with Zemanta]

twitter-_-barackobama twitter-_-britneyspears
Die Twitter-Accounts von Barack Obama, Britney Spears, der Huffington Post, Fox News und anderen sind kompromitiert worden. Das mag zwar irgendwie recht witzig wirken auf den ersten Blick, weil auf einmal die Promi-Accounts genau so betroffen sind wie andere Accounts auch, aber diese Sicherheitsprobleme bei Twitter nehmen langsam unmögliche Ausmaße an.

Und was ist die Reaktion von Twitter? Erst Monday Morning Madness, aber dann: „Wir haben alles im Griff, die Probleme wurden beseitigt.“

Pustekuchen! Eine Firma wie Twitter, die auf dem Weg ist, eine Infrastruktur für das Netz zu schaffen, hat die verdammte Pflicht und Schuldigkeit, hier nicht immer nur irgendeinen Bla zu kommunzieren, sondern endlich die Probleme anzugehen! Es fehlt eine Möglichkeit für die User, daß Applikationen von Dritt-Anbietern über einen API-Key authentifiziert werden kann. OAuth ist angeblich im nächsten Rollout von Twitter für einige ausgewählte User dabei, aber das dauert viel zu lange! Speed kills, insbesondere wenn es um Sicherheitsprobleme geht!

[ Siehe auch Twitter Security Collapses; Obama, Fox and Britney Accounts Hacked, Celebrity Twitter Accounts Hacked (Bill O’Reilly, Britney Spears, Obama, More) und Twitter-Accounts von Spears und anderen Berühmtheiten gehackt » netzwertig.com ]